• XXX 9
  • XXX 9
  • XXX 9
  • XXX 9
  • XXX 9
  • XXX 9
  • XXX 9
  • XXX 9
  • XXX 9

Kinder bewundern Goldene Madonna aus der Nähe

Beim „Türöffner-Tag“ der „Sendung mit der Maus“ haben Kinder am Donnerstag, 3. Oktober, einen besonders nahen Blick auf die kostbare Marienfigur im Essener Dom geworfen.
„Boah“ – Felix ist sichtlich beeindruckt, als er vor der Goldenen Madonna steht. „War die echte Maria auch aus Gold?“, fragt der kleine Junge nachdenklich. „Die echte Maria war ein Mensch, unsere hier ist innen aus Pappelholz und außen mit Gold beschlagen“, erklärt Anita Schade, die Felix und sieben weitere Kinder an diesem Morgen durch den Essener Dom führt und ihnen dabei natürlich auch die Vitrine mit der ältesten Marienfigur der Welt zeigt. Auf Schades Hand sitzt die „Dom-Maus Mucks“ und wackelt zustimmend mit dem Kopf. „Die Menschen kommen hierher und bitten Maria darum, dass es den Kindern, Oma und Opa oder anderen lieben Menschen gut geht“, erzählt die Plüschmaus mit Schades Stimme – und Felix kniet sich gleich probeweise vor die Vitrine und faltet die Hände.

 

Das Maskottchen der Domschatzkammer passt zum Anlass der besonderen Kinderführung: Erstmals ist der Essener Dom an diesem 3. Oktober beim „Türöffner-Tag“ der „Sendung mit der Maus“ dabei und lässt Kinder hinter sonst verschlossene Türen blicken. So steht die kleine Gruppe mit Felix und sieben weiteren Kindern in der vergitterten Seitenkapelle des Doms, die sonst nicht zugänglich und mit einer Alarmanlage gesichert ist. Die Eltern müssen draußen bleiben.

 
Um die Goldene Madonna den Kindern noch besser erklären zu können, hat das Schatzkammer-Team eine originalgetreue Nachbildung mit in die Kapelle gebracht. Ändächtig berühren die Kleinen die Kopie und setzten ihr eine ebenfalls nachgebaute Lilienkrone auf – ganz so, wie die echte Marienfigur über Jahrhunderte mit der wertvollen Krone aus der Schatzkammer gekrönt wurde, um so die besondere Verehrung für die Gottesmutter auszudrücken. Die Original-Krone bewundern die Kinder nach dem Dom-Besuch nebenan in der Schatzkammer – und dürfen dann ihre eigene bunt verzierte Krone basteln.

 
Für das Team der Domschatzkammer ist die Teilnahme am bundesweiten „Türöffner-Tag“ der beliebten Kindersendung eine von vielen Gelegenheiten, die einzigartigen Ausstellungsstücke aus der spannenden Geschichte der Stadt Essen und des Essener Frauenstifts auch Kindern nahezubringen. So bietet die Schatzkammer an den Samstagen im Advent besondere Familienführungen an. Und auch für die „Kommunionkinder-Tage“, bei denen das Schatzkammer-Team im Januar und Februar wieder hunderten Kindern den Dom und die Schatzkammer zeigt, laufen bereits die Anmeldungen und Vorbereitungen. (asm/tr)