• XXX 9
  • XXX 9
  • XXX 9
  • XXX 9
  • XXX 9
  • XXX 9
  • XXX 9
  • XXX 9
  • XXX 9

Überblick

Der Essener Dom, die Kathedralkirche des 1958 errichteten Ruhrbistums Essen, blickt auf eine mehr als 1150-jährige Geschichte zurück. Am Beginn stand um 850 die Gründung einer religiösen Frauengemeinschaft, die im frühen ...

mehr »

Gründung und erste Blüte

Um 850 gründete der Hildesheimer Bischof Altfrid mit einer Gruppe von Adligen nur wenige Kilometer nördlich des  ein für Mädchen und Frauen. Ihre Hauptaufgabe war die memoria, das Gebet für die ...

mehr »

Leben im Stift

Die Stiftsfrauen führten kein abgeschlossenes klösterliches Leben. Wer ins Stift aufgenommen wurde, legte kein Gelübde ab, sondern entschied sich für eine Gemeinschaft, die sich zu einem religiösen Lebenswandel verpflichtet hatte. Hauptaufgaben ...

mehr »

Grund- und Landesherrschaft

Zu den Besitzungen des Frauenstiftes gehörten zahlreiche Höfe in der Umgebung, aber auch das Gebiet um Huckarde an der Grenze zur Grafschaft Dortmund, das vom Essener Territorium durch die Grafschaft Mark ...

mehr »

Säkularisation und Moderne

Im Zuge der  wurde das Stift Essen aufgelöst. Im August 1802 besetzten preußische Truppen das geistliche Territorium. Am 18. April 1803 wurde das Frauenstift aufgelöst. Von 1806/1807 bis 1813 gehörte das ...

mehr »

Zeittafel

799 Gründung des Männerklosters Werden um 800 Besiedlung des Münster-Bereiches in Essen, Existenz eines Friedhofes an dieser Stelle 851 Altfrid wird Bischof von Hildesheim. um 850 Gründung der religiösen Frauengemeinschaft Essen ...

mehr »