• XXX 9
  • XXX 9
  • XXX 9
  • XXX 9
  • XXX 9
  • XXX 9
  • XXX 9
  • XXX 9
  • XXX 9

Ausstellung „Essen sein Schatz“ bis zum 8. März verlängert

Die Sonderausstellung „Essen sein Schatz – die Goldene Madonna“, in der das bedeutendste Kunstwerk des Ruhrgebiets im Mittelpunkt steht, wird bis zum 8. März 2020 verlängert.

 

Die ursprünglich bis Mariä Lichtmess geplante Ausstellung endet nun am Internationalen Weltfrauentag. Grund für die Verlängerung ist der bisherige Erfolg der Geschichte über die Goldene Madonna in Texten, Bildern und ungewöhnlichen Exponaten in der Essener Domschatzkammer: Seit Eröffnung im Oktober haben mehr als 4000 Menschen die Ausstellung besucht.

 

Die Sonderausstellung kann zu den üblichen Öffnungszeiten des Domschatzes besichtigt werden. Die Goldene Madonna verbleibt während der Ausstellung an ihrem klimatisierten Platz in der linken Seitenkapelle des Doms.

 

 

Öffentliche Führungen werden angeboten am:

 

Samstag, 25. Januar, von 15.30 bis 16.30 Uhr

 

Sonntag, 8. März, um 14 und 17 Uhr zwei letzte öffentliche, jeweils einstündige Führungen

 

Der Eintritt inklusive Begleitheft kostet jeweils acht Euro.

 

 

Ganz spezielle Rückblicke und Einblicke rund um die Goldene Madonna bieten folgende Veranstaltungen:

 

Samstag, 15. Februar, von 15.30 bis 16.30 Uhr, Foto-Tour mit Führung: „Fotogen – Essen sein Schatz“

 

Freitag, 21. Februar, von 19 bis 20.30 Uhr, Kuratorenführung unter dem Motto „Prototyp – Patronin – Covergirl“

 

Donnerstag, 5. März, von 17 bis 18.30 Uhr, Kuratorenführung unter dem Titel „Gekrönt – Kopiert – Restauriert“

 

Die Teilnahme an den Kuratorenführungen kostet jeweils 12 Euro inklusive Begleitheft, Snacks und Getränken. Für die Foto-Tour werden 10 Euro p. P. berechnet.

Teilnahme an allen Veranstaltungen nur nach vorheriger Anmeldung unter: 0201/2204 206 oder domschatz@bistum-essen.de